Diesmal freuen wir uns über neue Vorratsdatenspeicherung, Hintertüren in Software, verzweifeln an DRM, die uns daran hindern, an gekaufte  Audio-Dateien zu kommen, und suchen nach Suchmaschinen jenseits von Google.

Download OGG
Download Mp3

rss RSS feed abonnieren

(Rechtsklick -> Link kopieren und in Podcast-Client als “neues Abonnement” einkleben)

Shownotes

News

Vorratsdatenspeicherung:  EU-Parlament beschliesst Fluggastdatenspeicherung

gleichzeitig mit Datenschutzverordnung – Zuckerbrot und Peitsche ???
Keine Hintertüren zu verschlüsselten Daten für Behörden – fordert die Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA)

 

WordPress- Lücke gehackt, manipulierte Links zu Schadcode-verseuchter Version der Distro eingeschleust 

Raspberry Pi 3 mit Wifi und Bluetooth

Drohnen, ISS, Supercomputer – mehrere 10 Millionen Instanzen laut Canonical
…sogar auf dem Ubuntu Tablet von BQ
kann man jetzt vorbestellen ….Preis: 229 – 279 € 

Rant

DRM ist immer noch ein Problem – Beispiel Audible.com

Tip

Linux-Kommandozeile: Wenn man ein Kommando eingegeben hat, aber Linux meckert,

dass man das nur als Root darf, einfach 

 sudo !!
eingeben, das wiederholt den letzten Befehl als root.
Tschüss ! 

Es ist immer mal wieder praktisch, direkt das Signal von der Soundkarte aufnehmen zu können.

Ein einfaches Tool dafür ist MHWaveEdit.

 

Tools installieren

  •  MHWaveEdit installieren, über das Software-Center oder synaptic oder per Kommandozeile:
sudo apt-get install mhwaveedit

Dann brauchen wir noch:

  • Das Paket Pulse Audio Volume Control
sudo apt-get install pavucontrol

 

Jetzt mit ALT + F2 “pavucontrol” starten und im Reiter “Aufnahme” “Monitor of internes annalog Stereo” auswählen

Bildschirmfoto-pavucontrol

 

Im Programm MhwaveEdit dann den roten Aufnahmeknopf ganz rechts oben klicken:

Bildschirmfoto-mhWaveEdit

es erscheint ein Aufnahmefenster, dort sieht man dann den Eingangslevel

screenshot-mixer

 

Aufnehmen

Jetzt im Fenster des Browsers oder in Pulse Audio die Lautstärke anpassen – die Anzeige sollte nicht rechts an die Grenze stossen.

Dann die Quelle abspielen und im Mixerfenster “Beginne Aufnahme” klicken. Man kann auch ein Zeitlimit für die Aufnahme setzen.

 

Danach “Aufnahme anhalten” klicken und “Fertig”.

Dann abspeichern als Ogg Vorbis (Achtung: nicht das “OGG container format”, sondern weiter unten) oder MP3 oder am besten FLAC, das hat die beste Qualität.

Unten im Fenster sieht man dann die Fortschrittsanzeige mit einem weissen Balken.
Voila !

Diesmal: Wir testen kurz die Linux-Distribution Solus OS; das Smartphone Oneplus X; reden über Verschlüsselung; trauern um Firefox OS, sorgen uns um Jolla und spekulieren über ein Ubuntu Tablet.

Download OGG
Download Mp3

 

rss RSS feed abonnieren

(Rechtsklick -> Link kopieren und in Podcast-Client als “neues Abonnement” einkleben)

Shownotes

News

 

Aber: Es soll ein Ubuntu-Tablet im März geben – mit Convergence!

 

könne den Benutzern »nicht die bestmögliche Nutzbarkeit« anbieten, und wird zumindest für Smartphones eingestellt, aber auf verschiedenen mit dem Internet verbundenen Geräten (»Internet der Dinge«)weiterentwickelt

Verschlüsselter Maildienst: riseup.net

Niederländisches Parlament hat 500.000 Euro für freie Verschlüsselungssoftware bewilligt

DistroBudgie-Menu-257x300

Solus OS 

Linux solus  kernel 4.3.3, Hardware Erkennung exzellent, von touchpad bis suspend to RAM (Schlafzustand), audio, alles läuft auf Anhieb
Firefox, vlc, rythmbox, und sehr schönes Handbuch

Neue Hardware

oneplusxOneplus X Smartphone

Audiotip

Seite zur Online-Audiobearbeitung:

 

Das war’s, tschüss !

Ein Linux ohne Angst-Special: Dieses Jahr war 2BFrank auf dem 32. Chaos Communication Congress #32c3 in Hamburg, wo sich Hacker, Sicherheitsbewusste und Netzaktivisten treffen. Eindrücke, Erkenntnisse und Interviews von dort.

 

Download OGG
Download Mp3

 

rss RSS feed abonnieren

(Rechtsklick -> Link kopieren und in Podcast-Client als “neues Abonnement” einkleben)

Das Congress Center Hamburg mit CCC-Rakete

Shownotes

 

 

  • Es ging dieses Jahr auch um Flüchtlinge. Interview mit Monic Meisel von freifunk.net, die in Internetverbindungen in deutsche Flüchtlingsheime bringen.

 

  • Interview mit der Initiative Cyberpeace – statt Cyberwar: Technologie friedlich nutzen.

 

 

  • 2015 war auch das Jahr der  Verschärfungen der Sicherheits- und Überwachungsgesetze in Frankreich – ein spannender Talk von Adrienne und Taziden von den Netzaktivisten von   La quadrature du net  – das Video (auf Englisch): unter media.ccc.de

 

Max Schrems’ Talk zu Safe Harbor

Eines der Highlights auf dem #32c3 : Max Schrems, der letztlich veranlasst hat, dass Datentransfer von der EU in die USA (“Safe Harbor”) vom Europäischen Gerichtshof für unzulässig erklärt wurde, erklärte in Hamburg die ganze Geschichte des Rechtsstreits “Europe vs. Facebook” – mit Crowdfunding-Kampagne, um die Gerichtskosten zu bezahlen. Hier das Video von seinem Talk.

 

 

Las not least: Ich habe für Arte vom 32c3 berichtet. Hier der Beitrag und die Scribble-Live-Seite.

Diesmal: Test von Ubuntu MATE 15.10; Sicherheit vs. Überwachung; Jolla in Nöten; Was einem passieren kann, wenn man im Web seinen Ausweis hochlädt; und Freie Software-Einkaufstipps für Weihnachten!

Download OGG
Download Mp3

 

rss RSS feed abonnieren

(Rechtsklick -> Link kopieren und in euren

Podcast-Client als “neues Abonnement” einkleben)

 gucview_kl

Shownotes

News

 

Frankreich: On encryption and terrorists
Der Krypto-Spezialist Nadim Kobeissi (Entwickler von Cryptocat und miniLock) meint, Kryptografie sei eine Stütze der Demokratie und nicht der Terroristen. Siehe auch diesem Artikel (frz.) in Le Monde

 
Grossbritannien: “Snooper’s Charter” legitimiert weitgehende Überwachung

Britische Internetfirmen müssen demnach zwölf Monate lang die Online-Aktivitäten ihrer Kunden speichern, die dann fröhlich für data-mining genutzt werden, sie wollen in alle Verschlüsselung reingucken. Zum ersten Mal soll ein einziges Gesetz sämtliche Bereiche digitaler Spionage regeln.

 

NSA-Skandal: EU-Parlament fordert Aus für Massenüberwachung und Schutz für Snowden

Das EU-Parlament hat mit einer Entschließung Druck auf die EU-Kommission und andere Brüsseler Behörden gemacht, Konsequenzen aus dem NSA-Skandal zu ziehen. Die Grundrechte der Bürgerseien  im Lichte der Enthüllungen über die Massenüberwachung durch Geheimdienste nach wie vor nicht hinreichend geschützt. Der “gesamte Internetverkehr” soll Ende-zu-Ende-verschlüsselt werden. Und: EU-Staaten werden aufgefordert, etwaige Strafanzeigen gegen Edward Snowden fallen zu lassen.

 

Bad News: Jolla (und damit Sailfish OS) kämpft ums Überleben

Bei einer Finanzierungsrunde im November sei der wichtigste Investor abgesprungen, es fehlen offenbar rund 10 Millionen Dollar.

“Jolla kämpft ums Überleben“, sagt Chef Antti Saarnio in einem Blogbeitrag. Jolla hat bereits einen Großteil der Belegschaft entlassen und Gläubigerschutz nach finnischem Recht beantragt.

 
Ärger bei Kubuntu : Chefentwickler Jonathan Ridell tritt zurück

Als Grund nennt Riddell  die falsche Markenpolitik, die Canonical ändern müsse.

 

Erste CyanogenMod 13-Variante ist raus

 

Raspberry Pi Zero für 5 Dollar

Dazu passt: Raspberry Pi, von britischen Schülern gebaut, fliegt zur ISS

 
Geburtstage: Der Linux Kernel ist 24 !!!

Vor 24 Jahren postete Linus seine berühmte message

5 Jahre Libre Office !!!

Das Projekt hat nach eigenen Angaben mehr als 1000 Entwickler

Und: 20 Jahre GIMP !!

Die freie Bildbearbeitungs-Software ist auch schon 20…

 

Erkenntnis des Monats

Seltsame Erfahrungen bei dem Problem: Wie identifiziere ich mich im Internet?

AirBnB lädt deinen Ausweis auf einen Server einer externen Firma hoch, ohne Dich zu fragen!

->> Wer ist netverify ???

Ansätze zu staatliche verordneter Identität: die so genannte DEMail von 2011 – Kritik daran vom CCC

und France connect

Distro-Test: Ubuntu 15.10 MATE

  • Bootet superschnell
  • Design grün, aber eigentlich klassisches Ubuntu von 10.10
  • Welcome Center – sehr ähnlich wie Mint

welcome

  • Software: Basic, aber korrekt, aktuelle Versionen zB.
  • Libre Office 5.0.2.2,
  • Firefox 41.02,
  • Shotwellfür Fotos, Gucview für Webcam, VLC, Rhythmbox als Media Player

 

  • Plank: Eine Apple-ähnliche Leiste unten

15.10 Plank_kl

 

  • Dazu gibt es das altes Ubuntu Sytem-Menu mit Applications und Preferences, immer noch leicht verwirrend

 

 

  • Tweak Tool: fast identisch wie Linux Mint, aber verschiedene vorkonfigurierte Layouts, von Windows bis Apple-ähnlich

tweak_kl

  • Compiz für 3D-Effekte kann aktiviert werden
  • Kernel: 4.2.0-16-generic, sehr aktuell
  • Speicher: Belegt (im Livebetrieb) ca. 500 MB
  • Accessibility-Tools u. a. für Sehbehinderte

 

sonst noch frisch veröffentlicht:

TAILS 1.7

Fedora 23

 

Tipp

Weihnachts-Einkausführer der Free Software Foundation

Na dann tschüss !!

Nach 2 Monaten melden wir uns – etwas eingerostet – zurück und schauen vor allem auf Smartphone-Betriebsysteme: Mit News zu Jolla und Sailfish und der Frage, wie sicher Android nach mehreren Sicherheitslücken eigentlich noch ist …

Download OGG
Download Mp3

rss RSS feed abonnieren

Shownotes

Entgegen von 2BFranks Vermutung sind wir erst bei LOA#12, und nicht 13. Die kleinen Pannen haben also nix mit der Zahl zu tun.

News                                             2 min.

jollatabletErste Jolla Tablets ausgeliefert, und das Sailfish OS erreicht Version 2.0 

Preview-Video von Leszek – der übrigens im letzten Radio Tux-Podcast Version 2.0 viel genauer bespricht – sehr zu empfehlen!

 

 

Das “Safe Harbour Abkommen” wurde vom “Europäischen Gerichtshof für ungültig erklärt- Erfolg für Max Schrems

 

        Laut dem User Data Manifesto sollte jede Person folgende Rechte haben:
1 Kontrolle, wer auf die Daten zugreifen kann.
2 Wissen, wie die Daten gespeichert sind,  und welche Gesetze und Rechtssysteme zur Anwendung kommen.
3 Freiheit, die Plattform unabhängig von einem   Anbieter zu wählen. (“without experiencing any vendor lock-in.”)

Die FSFE ist davon überzeugt, dass Freie Software dazu notwendig ist.

 

Thema: Wie sicher ist Android noch?           16 min. 49

stagefrightDie “Stagefright”-Schwachstelle in Googles Android-Betriebssystem bedroht Hunderte Millionen Handys. Mit manipulierten Musik- und Videodateien könnten Hacker Schadsoftware auf die Geräte bringen.Betroffen sollen die Android-Versionen von 4.3 bis 5.1.1 sein. Inzwischen gibt es auch ein Stagefright 2.0.
Und weil die Hersteller und Carrier nur sehr zögerlich daran denken, Updates auszuspielen, fragen wir uns, wie sicher man unter Android eigentlich noch ist – und Im Zusammenhang damit: Sind wir zu leichtsinnig geworden?

 

APP-Tipps                                       25 min. 45

 

In Cyanogenmod gibt es eine vergleichbare App – die haben übrigens auch die Sicherheitslücke schon gefixt

TIP                                                     31 min. 51

Encrypt everything – cell phone privacy guide – Sehr gute Übersicht über Sicherheits – und die Privatsphäre schützende Apps
Meta-Suchmaschine: Framabee
Das war’s, wenn ihr Kritik habt, hier in den Comments oder an mail [AT] linuxohneangst [PUNKT] net !!

Diesmal: Debian 8, verschlüsselte Android-Messenger, wir sprechen mit einem Aktivisten für Open Data, und bauen eine SSD in den Linuxrechner ein.

Download OGG
Download Mp3

rss RSS feed abonnieren

Shownotes

News

 Richard SStallmann_Denmark_DTU_2007-3-31tallman: Betriebssysteme von Apple und Microsoft sind Malware

 

Für GNU-Gründer und Free Software-Mahner Stallman sind Windows und MacOS, aber auch iOS der Hauptverbreitungsweg für Malware

 

UN-Berichterstatter: Verschlüsselung nötig zur Ausübung des Rechts auf Freiheit

 

Die UNO hatte 2011 schon den Internetzugang als Menschenrecht erklärt, jetzt legt Sonderberichterstatter David Kaye seinen Bericht vor, in dem er

Verschlüsselung als  zur Ausübung des Rechts auf Freiheit nötig erklärt, aber mit Einschränkungen

 

Studie zur Massenüberwachung: EU soll Open Seource-Tools finanzieren

 

Die EU soll wichtige Open-Source-Werkzeuge finanzieren, das sagt eine vom EU-Parlament in Auftrag gegebene Studie: Teil 1 / Teil 2

 

Libre Office 4.43 ist da

Bringt Bugfixes und Interoperabilitätsfunktionen für Microsoft-Dokumentenformate.

und: LibreOffice Viewer für Android erhältlich

Steht Open Office vor dem Aus?

 

Distro: Debian 8 – Jessie

Die Mutter vieler Linux-Distros, jetzt mit dem umstrittenen systemd; Kernel-Version 3.16, also gute Unterstuetzung fuer aktuelle Hardware;

UEFI-Unterstützung stark überarbeitet; 5 Jahre  Long Term Support bis April/Mai 2020.

 

APP-Tipps

 

Android: Verschlüsselter Messenger Bleep

Bleep nutzt Distributed Hash Tables (DHT), vom BitTorrent-Protokoll bekannt, um ein verteiltes Verzeichnis aller Nutzer anzulegen, bevorzugt direkte Verbindungen statt zentrale Server.

 

Android: Verschlüsselter Messenger ChatSecure von The Guardian Project

Benutzt OTR-Verschlüsselung über das XMPP-Protokoll.

 

Bewertung von mehreren Messengern die Electronic Frontier Foundation

 

Interview: Open Knowledge Foundation und opendata.ch

 

Gespräch mit Oleg Lavrovsky von opendata.ch, den 2BFrank im Haus der elektronischen Künste in Basel getroffen hat

 

Howto: SSD im Linux-Rechner

 

Prima, um ältere Rechner auf Trab zu bringen, deutlich schneller

– BIOS-Update des Computers und

– Firmware-Update der Disk zu empfehlen

– Formatieren: ext4 MiB-Modus, keine Swap

 

Weiteres im ubuntuusers Wiki und bei Pro-Linux

 

Tip

Sophos Antivirus für Linux kostenlos verfügbar

 

Tschüss !

 

 

Download OGG
Download Mp3

rss RSS feed abonnieren

Shownotes

News

banksy_surveillance_by_Nelson_Cunnington

Banksy Mural in Cheltenham (CC-by Nelson Cunnington)

 

Endlich wieder Vorratsdatenspeicherung in Deutschland !
Die Speicherfrist für Telefon- und Internetdaten soll auf zehn Wochen beschränkt werden…

Bundesinnenminister und BND erhalten Big Brother Award

Frankreich: Neues Geheimdienstgesetz verabschiedet

legitimiert äusserst weitreichende Überwachung

dazu: IMSI-catcher detector

 

EU-Kommission veröffentlicht neue Open-Source-Strategie

Open-Source-Software will die EU-Kommission künftig bei Ausschreibungen genauso behandeln wie proprietäre Alternativen.

aber: Deutsches Aussenministerium hat kaum noch Linux

 

Truecrypt Audit:

Das Programm ist “weitgehend sicher”

Nachfolger Ciphershed noch immer nicht fertig

 

Labor – Distro-Kurztest

Bodhi Linux 3.0

Ubuntu MATE LTS 14.04

dazu: Ubuntu gibt an, es hätte 20 Mio. User

 

App-Tipps

Focuswriter

Pocket (Plugin)

Wallabag – freie Alternative für Eigenhosting

Framabag

 

Thema: Angriffe auf Systemebene

 

Firmware von Festplatten bekannter Hersteller manipuliert

 

SIM-Karten

NSA und GCHQ fischen bei den Herstellern von SIM-Karten die zugehörigen Schlüssel ab, um Konversationen zu lesen.

 

Lenovo-Laptops: Spionagesoftware namens Superfish

… und wie man sie entfernt

 

TIPS

9. Mai: Linux presentation day

Meta-Suchmaschine: Durchsucht 14 Suchmaschinen gleichzeitig – und will die Privatsphäre respektieren.

http://www.etools.ch/

Das war’s, Tschüss!

Wir berichten diesmal über Fosdem 2015 – das grösste Geektreffen für Freie Software: mehr als 5000 geeks, 550 Vorträge – und vor allem die Möglichkeit, mehr üner viele Open Source-Projekte zu erfahren.

 

Download OGG
Download Mp3

rss RSS feed abonnieren

Shownotes

Interviews:

Free Software Foundation Europe

Matthias Kirschner, Vizepräsident der FSFE, über Lobbying und wie man bei Politikern ein Bewußtsein für Freie Software entwickelt.

Aaron Williamson

ist US-Anwalt und Free Software-Spezialist, er hielt auf der Fosdem einen Vortrag namens “Cryptowars 2.0” – eine kurze Geschichte von Überwachung vs. Verschlüsselung und Freie Software. Ich habe ihn gefragt zu Forderungen nach mehr Überwachung und eine Ende der Verschlüsselung, die Premierminister Cameron gefordert hat.

diaspora*: Lukas Matt

ist ein soziales Netzwerk, als verteiltes System angelegt, jeder kann seinen eigenen Server damit  aufsetzen. Ich habe mal nachgefragt, was die Unterschiede (und Vorteile) zu facebook sind.

Nos oignons

Ist ein französischer Verein, der Exit-Knoten für das Tor-Netzwerk anbietet. Eines der Mitglieder erklärt, wie Tor funktioniert, was man als Betreiber eines Exit-Knotens erleben kann, und was er von der Forderung nach mehr Überwachung hält.

 

Mageia

Maja von Waes erklärt  uns mehr über das Projekt und die neue Version.

– Wikipedia
Quim Gil von der Wikimedia Foundation zu Struktur, Zielen, und Entwicklung von Wikipedia

—————-

Ausserdem konnte man  Firefox OS auf Handys besichtigen und VLC-Chefentwickler Jean-Baptiste Kempf hielt einen Talk über den prominentesten freien Medienplayer.

 

mehr zur Fosdem:

Fotogalerie gleich hier unten: Geeks, Perl-Kamele, blaue Elefanten, oder Stoffpythons

Mehr Interviews auf Soundcloud

oder bei den HPR-Kollegen: Hacker public radio und Knightwise

Tschüss!